News

Spannungseinbruch im Gebiet von rwt

In einem der vorgelagerten Netze, von SAK oder AXPO, kam es am Montagmorgen, 23. Januar 2017 um ca. 08:51 Uhr zu einen Spannungseinbruch von dem das rwt Netz betroffen war. In der Folge kam es in Bütschwil im Bereich Kreuz (Wilerstrasse), Hofacker, Aufeld, Hofwiesen zu einem vorübergehenden Ausfall des Kommunikationsnetzes.

Zum aktuellen Zeitpunkt liegen keine Meldungen über die Ursache des Spannungseinbruches vor.

Spannungseinbruch im Unterwerk Bütschwil

Die SAK registrierte am Sonntag Morgen 23.Oktober 2016 um 07:43 Uhr im 20kV Netz einen Spannungseinbruch von dem die Versorgung des rwt Netzes kurz betroffen war. Die Ursache für den Spannungseinbruch ist gemäss Mitteilung der SAK nicht bekannt.

rwt Stromtarife für 2017

Per 31.8.2016 hat rwt Regionalwerk Toggenburg AG seine Stromtarife für das kommende Jahr bekannt gegeben. Sämtliche Kundengruppen dürfen sich im Jahr 2017 erneut über tiefere Strompreise freuen.  >> Weiterlesen

Die Übersicht der Tarife 2017 finden Sie hier.

Weiterlesen …

Spannungseinbruch im rwt Versorgungsnetz Kirchberg

Am Montag Abend, 13. Juni 2016, um 19.03 Uhr, ist es in den Gebieten Albikon, Ötwil, Boumberg, Ernstel und Bruggen zu einem Stromausfall aufgrund Vogelflug in die Freileitung gekommen. Die Schutzeinrichtung hat selektiv ausgelöst und den betroffenen Netzteil abgeschaltet. Um 19.21 Uhr konnte für die betroffenen Kunden der Strom wieder eingeschaltet werden.

Versorgungsunterbruch im Wasserversorgungsnetz

Am Samstag, 7. Mai 2016 wurde um 15:30 Uhr in Bütschwil an der Bürgerheimstrasse ein Hydrant durch ein Landwirtschaftsfahrzeug abgerissen. Da der Hydrant unmittelbar an eine Hauptversorgungsleitung der Wasserversorgung für das Dorf Bütschwil angeschlossen war, kam es zu einer etwa 8m hohen Wasserfontäne und in kurzer Zeit traten gut 70‘000 Litern Trinkwasser aus. Die Leitung musste deshalb sofort ausser Betrieb genommen werden, wodurch grössere Teile von Bütschwil vorübergehend kein Trinkwasser mehr hatten. Nach einer sofortigen provisorischen Reparatur konnte die Leitung um 18:00 Uhr wieder zugeschaltet werden. Für die definitive Reparatur muss am Montag, 9.5.2016, die betroffene Hauptleitung erneut ausser Betrieb gesetzt werden. rwt ist bemüht den Schaden so rasch wie möglich zu beheben und bittet die beeinträchtigten Kunden um Verständnis.

Das Fernwärmenetz Bazenheid soll gebaut werden.

Das haben die beteiligten drei Projektpartner – rwt Regionalwerk Toggenburg AG, Dorfkorporation Bazenheid und ZAB – beschlossen. Der Baustart ist noch für 2016 vorgesehen. Ausserdem prüft die IG Fernwärme in den kommenden Monaten auch den Anschluss des Dorfes Kirchberg an das Fernwärmenetz.

Die Medienmitteilung finden Sie ->hier