Empfehlungen wegen aktueller Trockenheit

Aufgrund der anhaltenden Trockenheit sind die Quellzuläufe der Trinkwasserversorgungen markant zurückgegangen. Auch die Grundwasserpegel sind auf einem sehr tiefen Niveau. Mehrere private Wasserquellen von abgelegenen Liegenschaften sind bereits trocken. Auch die Flüsse und Bäche sind sehr trocken und müssen teilweise abgefischt werden. Gleichzeitig ist jedoch der Wasserbedarf gestiegen. Damit sich diese Situation verbessern würde, müssten die Niederschläge mehrere Wochen andauern. Die kleinen, regionalen Gewitter tragen nichts dazu bei, da die trockenen Böden den grössten Teil aufnehmen. Aufgrund der aktuellen Wetteraussichten kann in den nächsten Wochen nicht mit grösseren Niederschlägen gerechnet werden. Aus diesem Grund weisen wir die Bevölkerung darauf hin, mit dem Trinkwasser sorgfältig umzugehen.

Folgende Empfehlungen sind zu beachten:
- das Waschen von Autos soll beschränkt werden
- das Bewässern der Gärten und Rasenflächen soll auf ein Minimum beschränkt werden
- Anlagen mit grossem Wasserverbrauch sollen nach Möglichkeit nicht verwendet werden
- die Wasserentnahme von Hydranten ist verboten

Momentan ist es sehr ungewiss, wie sich die Trockenheit in den nächsten Monaten entwickeln wird und welche Auswirkungen dies haben wird. Die Wasserversorgungen werden die Situation weiterhin beobachten und bei Bedarf wieder informieren.

Zurück